Unser Sponsoring


Wir übernehmen Verantwortung und unterstützen Einrichtungen aus unserer Region:

Wir von der Stiftung Tierlignadenhof verwenden bei der Reinigung unserer Wohnräume sehr gerne die Produkte von ecoclean. Sie helfen uns, trotz der vielen Tiere die mit uns im Haus leben, unsere Wohnräume sauber und hygienisch zu halten. Kein vergleichbares Produkt, hat die gleiche Reinigungskraft wie ecoclean und das auch noch ohne dass es unseren Tieren schadet. Zudem ist die Dosierung einfach und kann individuell stärker oder schwächer gemischt werden. Die Produkte sind schon langjährig im Einsatz und wir möchten Diese auch aus Überzeugung weiternutzen. Vielen Dank für die unkomplizierte und freundschaftliche Zusammenarbeit!

Janina Sutter
Stiftung Tierlignadenhof - www.tierlignadenhof.ch
Leimgrund 4 - CH-5082 Kaisten - Telefon: +41 62 874 24 70




Mauro Calamia im Porsche GT3

Rennwagen Mauro Calamia

Unsere Erfahrungen mit Swiss EcoClean:
Wir sind begeistert von Ihrem Reinigungsmittel, wir reinigen damit Autos aller Art, alle stark verschmutzten Felgen unserer Kunden. Natürlich eignet sich das Mittel auch hervorragend für die Reinigung der Böden in unserer Carrosserie- und Lackierabteilung es löst Oel, Fett und Schmutz, sehr gut. Man kann es aber auch ganz einfach im normalen Haushalt benutzten wie z.B. für: Das Reinigen der Böden, Toiletten und alle erdenklichen Arten von Verschmutzungen. Natürlich benutzte ich das Mittel auch auf dem Rennplatz, damit mein Rennwagen immer top sauber ist.

Mauro Calamia
Weitere Informationen unter: www.mauro.calamia.ch
Mürtschenstrasse 2 - CH-8637 Laupen - Telefon: +41 79 587 4557




Faszination Motorsport! High-Tech und High-Performance. Für die Reinigung des Porsche 991 GT3 Rennfahrzeugs verwendet Marcel Zimmermann ausschliesslich Eco-Clean! Wir gratulieren zum Sieg in Le Castellet.:

rennwagen

Presse-Information, 1. Juni 2015
Dritter Lauf des Porsche Sports Cup Suisse 2015 in Le Castellet
Rotkreuz. Der dritte Lauf des Porsche Sports Cup Suisse 2015 fand am vergangenen Wochenende auf dem „Circuit Paul Ricard“ nahe Le Castellet statt. Die rund 50 Teilnehmer erlebten spannende Duelle auf der im Herzen der Provence gelegenen 5,81 Kilometer langen Rennstrecke bei sommerlichen Temperaturen um 25 Grad Celsius. Während in den Serien Porsche Super Sports Cup und Porsche Sports Cup in der Saison 2015 bisher jeweils ein Qualifying und zwei 30minütige Sprintrennen gefahren wurden, stand in Le Castellet das erste Endurance-Rennen auf dem Programm. Eines der Sprintrennen wird in Le Castellet, Imola und Magny-Cours durch das 100-Meilen-Rennen ersetzt. In Le Castellet traten beim Endurance-Rennen 34 Piloten unterschiedlicher Klassen gegeneinander an. Für das Sprintrennen und das Endurance-Rennen wurde je ein Qualifying gefahren.

Im Porsche Sports Cup Suisse startete Ivan Reggiani mit einer besten Qualifying-Zeit von 2:22.311 Minuten auf seinem 996 GT3 Cup (Gruppe 5a) vor Pascal Delafontaine auf 997 GT3 RS 4.0 (7eR) und Eric Schmid auf 991 GT3 (Gruppe 4c). Diese Konstellation gab es bereits bei den Läufen in Misano und Mugello. Reggiani führte nach fünf Runden souverän, Eric Schmid musste allerdings seinen Rang an Marcel Zimmermann abgeben (Gruppe 4c) und Pascal Delafontaine schied aufgrund eines technischen Defekts aus. Dennoch konnte sich Delafontaine zumindest über die schnellste Rennrunde freuen, mit einer Zeit von 2:26.037 Minuten und einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 144.012 Kilometern pro Stunde. Nach zwölf Runden fuhr Yvan Reggiani als Erster über die Ziellinie, gefolgt von Marcel Zimmermann und Eric Schmid. Zimmermann sicherte sich damit den Gruppensieg in 4c.

Marcel Zimmermann
Weitere Informationen über den Porsche Sports Cup Suisse unter:
http://cms.porsche-clubs.com/PorscheClubs/pc_vspc/pc_main.nsf/web/7BB7B642A3CB3DD1C1257DFE0072E80D